Identität - Impulse - Innovation
Vergütung im Spannungsfeld
Disruptiver Veränderungen

Sehr geehrte Damen und Herren,

unsere Wirtschaft erlebt einen tiefgreifenden Wandel. Auch wenn vielfach Geschäftsmodelle noch möglichst lange als Gewinnbringer gepflegt werden sollen, sind Unternehmen vielfach gezwungen, sich durch neue Geschäftsfelder und Technologien neu zu erfinden. Hierbei stehen ganze Industrien vor einem grundlegenden Wandel. Wer nicht Schritt hält, läuft Gefahr, abgehängt zu werden. Dies gilt nicht nur für Startups, die die gestandenen Unternehmen mit ihrer Dynamik herausfordern, sondern immer häufiger auch für großen „Tanker“ der Wirtschaft, die in zunehmendem Maße eigenständige Inseln im bisherigen Betrieb schaffen, um sich fernab eingefahrener Konzernstrukturen neu zu orientieren.
Das hat natürlich Konsequenzen für die dort tätigen Mitarbeiter und Führungskräfte. Befeuert durch einen gesellschaftlichen Wandel stehen mehr als zuvor die sich immer rascher ändernden Wünsche der Mitarbeiter im Mittelpunkt. In der Konsequenz wird Altbewährtes auf den Prüfstand gestellt - von der Personalarbeit über die grundlegenden Vergütungseckpfeiler bis hin zu einer neuen Arbeits- und Wertekultur.
Gleichzeitig werden im breiten gesellschaftlichen und politischen Diskurs Themen wie Transparenz, Angemessenheit und Gerechtigkeit auch unter Vergütungsgesichtspunkten immer wichtiger. Aber decken sich hier die Perspektiven der Unternehmen und ihrer Mitarbeiter mit jenen des Gesetzgebers, Verbänden oder Gewerkschaften?
Der 6. Deutsche Vergütungstag will zu diesen Herausforderungen Lösungen aufzeigen. Die Impulse kommen dabei in Vortrags-, Workshops- und Diskussionsformaten einmal mehr aus verschiedenen Perspektiven: von namhaften Wissenschaftlern, kompetenten Beratern bis hin zu erfahrenen Experten aus dem Mittelstand und aus Konzernen und erstmals auch aus Startup-Unternehmen selbst.

Wir freuen uns darauf, Sie am 8. November in Berlin begrüßen zu dürfen.

 
 nyga_signatureUnterschrift_MHK_schwarz
Frederik Nyga Michael H. Kramarsch
Herausgeber,Managing Partner,
Magazin Human Resources Managerhkp/// group

Plenarvortrag

Kann Effizienz schaden? HR- und Vergütungsprozesse zwischen Industrialisierung, Individualisierung und Digitalisierung

Die Industrialisierung bzw. Standardisierung von HR führt zu mehr Effizienz. Doch weil Effizienz nicht alles ist, muss HR den spezifischen Herausforderungen eines Unternehmens, seiner Bereiche und Mitarbeitergruppen Rechnung tragen. Wie lässt sich diese Balance in den so wichtigen Bereichen der Motivierung und Incentivierung von Fach- und Führungskräften erreichen und erst recht mit Blick auf die zukünftigen Herausforderungen sicherstellen? Verantwortung und Entscheidungskompetenz lässt sich nicht delegieren. Daher braucht es auch in Zukunft neben moderner Technologie, stringenten Prozessen auch gute Führungskräfte.

[zum vollständigen Programm]

Plenarvortrag

Eigentümer in neuen Arbeitswelten – Mitarbeiterbeteiligung als eine Antwort auf vergütungsseitige Herausforderungen der Digitalisierung

Auf Basis der Erfahrungen der Siemens AG und akademischer Studien wird die Rolle und Wirkung von Vergütungssystemen im Kontext der Digitalisierung diskutiert. Dabei wird insbesondere auf die Herausforderungen des Spannungsfelds zwischen Unternehmenseinheiten und der Schaffung einer Eigentümerkultur eingegangen. Insbesondere wird diskutiert, wie aktienbasierte Vergütungsprogramme helfen können, die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern.

[zum vollständigen Programm]

Plenarvortrag

Differenziert und fair – ohne individuelle Bonuskomponente die Herausforderungen der Zukunft meistern

Bosch hat 2015 das Einkommenssystem für Führungskräfte weltweit grundlegend umgestaltet, um die künftigen Anforderungen an Führung und Zusammenarbeit in einer sich wandelnden Arbeitswelt besser zu unterstützen. Mit der Abkehr von der Incentivierung individueller Ziele sollen die stärkere Ausrichtung auf gemeinsame und langfristige Ziele unterstützt, Kreativität und Eigeninitiative gefördert werden. Konsequente Leistungsdifferenzierung in den Einkommensbändern fördert Einkommensgerechtigkeit und honoriert nachhaltige Spitzenleistung. Ein Einblick in erste Ergebnisse und Herausforderungen für Führungskräfte und HR.

[zum vollständigen Programm]

Abschluss-Impuls

Körperrhetorik – Die Bedeutung der Körpersprache bei Vergütungsverhandlungen

Dieser Keynote-Vortrag zeigt, wie man mit „Auge“ und einer erlernbaren Kombinationsgabe Menschen entschlüsseln kann, um erfolgreich und differenziert zu verhandeln. Um Unternehmen zu überzeugen, muss man Menschen überzeugen und sie da abholen wo sie stehen. Da ist nicht alleine der Inhalt gefragt, sondern auch die Köpersprache. Der Weg führt weg von den offensichtlichen Informationen, denn diese sind häufig manipuliert, und hin in das Geheimnisvolle,wo es nicht nur spannend wird sondern auch ehrlich. Ein Crashkurs für mehr Menschenkenntnis.

[zum vollständigen Programm]

Plenarvortrag

Organisationen im Umbruch – Auswirkungen auf die Vergütung

Kaum ein Unternehmen hat in den vergangenen Jahren mehr Wandel durchlebt als Johnson Controls. Den meisten als Automobilzulieferer bekannt unternahm das Unternehmen einen rasanten Wechsel zu einem Multi-Industrie Konzern mit Fokus auf die Bereiche Gebäude Technik und Energy Storage, vor. Der 150.000 Mitarbeiter Konzern wurde geprägt durch eine klare Bereinigung und Strukturierung des Produktportfolios, diverse Akquisitionen und Teilbereichsverkäufe. Den signifikantesten Wandel vollzog das Unternehmen in 2016 wo es zum Einen seinen Automotive Bereich mit ca. 70.000 Mitarbeitern als eigenständiges Unternehmen an die Börse brachte und sich zeitgleich mit der Tyco Plc zusammenschloss um ‚das neue Johnson Controls‘ zu bilden. Die genannten Veränderungen haben große Auswirkungen sowohl auf die gesamte Organisation und die Mitarbeiter, als auch die HR und Total Rewards Organisation und alle inhaltlichen und technischen Aspekte wie Vergütung gemanagt werden soll.

[zum vollständigen Programm]

Workshops

 

* Durch die Wiederholung dieser Workshops haben Sie die Möglichkeit einen weiteren für Sie interessanten Themenbereich interaktiv zu bearbeiten.

Vorabendveranstaltung

07.November 2016
ab 18.00 Uhr

Warm-Up

Bereits am Vorabend des Deutschen Vergütungstags laden Sie das Magazin Human Resources Manager und die hkp/// group zum traditionellen Warm-up ein. Lassen Sie den Abend gemeinsam mit den anderen Teilnehmern im besonderen Ambiente ausklingen.

[zum vollständigen Programm]

Kontakt

Johann Blain

Tagungsmanagement
---
+49 (0)30 84 85 90